bahnsachse.de
  21.12.2016 - [DE] RE 3-Ersatzverkehr: Ein Blick von Innen nach Außen  



Auf Grund von Radreifenproblemen und der dadurch vermehrten Abstellung der Triebzüge der BR 1440 des EMS kamen ab Dezember 2016 für einige
Wochen zwischen Dresden und Hof insgesamt 4 Ersatzgarnituren, klassisch gebildet aus Lok und Reisezugwagen, zum Einsatz. Am 21.12.2016 hatte
ich mich auch einmal dem RE 3-Ersatzverkehr zugewendet. Ich beschloss die Sache aber von Innen anzugehen.

Eigentlich hatte es mir die Press-Ersatzgarnitur mit dem BDomsb angetan. Leider war sie nur bis zum 16.12.2016 im Einsatz. Ich hatte aber schnell eine
Alternative gefunden: Im Ersatzzug mit 182 524 lief ein ABomz512 im NX-Farbdesign von Tobias Richter mit. Innen war er, bis auf die blau überzogenen
Sitzpolster, noch weitestgehend im Ursprungszustand.

Ich startete um 09:55 Uhr in Chemnitz Hbf mit einem normalen MRB RE 3 in Richtung Vogtland und erreichte nach 48 Minuten Reichenbach (Vogtl) ob Bf.
Hier hatte ich eine halbe Stunde Aufenthalt und drehte eine Runde um den Bahnhof.


Zu Beginn gab es eine Überraschung im Chemnitzer Hbf. DB 111 059 mit dem RAILab1.


Neben 1440 334 stand 648 299 der NWB. Dieser war als Ersatz auf der RB 45 nach Elsterwerda im Einsatz.



Um 11:15 Uhr kam dann MRCE 182 524 mit dem RE 26975 aus Hof nach Dresden Hbf in Reichenbach (Vogtl) ob Bf eingefahren.
Der Zug bestand aus einem ABomz512 und zwei n-Wagen im NX-Design und einem Bomz512 im MRB RE 6-Design.



Ich stieg in den ABomz512 (D-TRAIN 55 80 30-33 752-8) ein und machte es mir im Abteil 6 gemütlich.
Das Abteil sollte ich zu meiner Freude bis Dresden ganz für mich allein haben.




Mein 2. Klasse Abteil Nr. 6.


1. Klasse Abteil



Ich genoss die 110-minütige Fahrt über die Sachsen-Magistrale bei Kaiserwetter im mollig warmen Abteil.




Einfahrt in Chemnitz Hbf.




Im Tharandter Wald war die Natur auch am Mittag noch mit Raureif überzogen.


Einfahrt in Dresden Hbf am Bahnsteig 17.

Mit 3 Minuten Verspätung war Dresden Hbf um 13:08 Uhr erreicht. Ich dokumentierte den Zug, holte mir etwas zu Essen und nahm auf dem gleichen Sitz,
wie auf der Hinfahrt, für die Rückfahrt im RE 26980 bis Chemnitz Hbf wieder Platz.


Blick auf den ABomz512 (D-TRAIN 55 80 30-33 752-8).




MRCE 182 524 hatte für die Rückfahrt wieder an den Zug gesetzt.

Der Zug war gut gefüllt und ich teilte mir das Abteil mit einem älteren Ehepaar aus Franken. Sie waren vom Platz im Wagen und dem Abteil sehr angetan.



Pünktlich um 14:55 Uhr war ich nach 302 km wieder in Chemnitz Hbf.


MRCE 182 524 verlässt mit RE 26980 Chemnitz Hbf. Bahnsteig 10 scheint jetzt ein Radweg zu sein.

Ich hatte die Fahrt sehr genossen. Wie lange war ich nicht mehr im Abteilwagen auf der DW unterwegs. Genutzt hatte ich das MRB Guten-Tag-Ticket für 23 Euro.



 

 Weitere Reiseberichte   
Aller guten Dinge sind 3!
Sommer mit Najbrt und Blonski
Gebirgsumrundung



© 2020, Stefan Fritzsch